Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Oper
The Medium
Foto: Barbara Aumüller
Foto: Barbara Aumüller
von Gian Carlo Menotti
Eigentlich wollte die Oper Frankfurt ihre Spielzeit mit einer Neuinszenierung von György Ligetis groß angelegter Oper „Le Grand Macabre“ eröffnen. Da allerdings wegen der Corona-Krise relativ früh klar war, dass in den Sommermonaten nicht genügend Probenzeit zur Verfügung stand, konnte dieser Plan nicht umgesetzt werden. Es musste kurzfristig ein Ersatz gefunden werden. Ein Ersatz, der zum einen mehr sein sollte als die schlichte Wiederaufnahme einer bestehenden Produktion – zum anderen aber auch keine echte Neuinszenierung werden konnte. So wurde die Idee geboren, die am Ende der Saison 2018/19 im Bockenheimer Depot als Teil eines zweiteiligen Opernabends gezeigte Produktion von Gian Carlo Menottis musikalischer Tragödie „The Medium“ kurzerhand ins Große Haus zu verlegen. Doch statt das von Hans Walter Richter inszenierte Stück erneut mit Bruno Madernas „Satyricon“ zu kombinieren, werden ihm nun Kompositionen von Witold Lutoslawski, Franz Schubert und Johannes Brahms an die Seite gestellt. „Dies gibt den beteiligten Kollektiven die Chance, sich endlich wieder etwas prominenter vor Publikum zeigen zu ko¨nnen, und die Oper Frankfurt pra¨sentiert damit eine veritable Premiere. Zudem soll es mit diesem Wechsel gelingen, die erfolgreiche Inszenierung jenem Teil des Publikums zuga¨nglich zu machen, der sie seinerzeit im Depot versa¨umt hat“, begründete das Haus die Entscheidung. Eine echte Premiere wird das freilich, aber ein geschickter Kniff ist es trotzdem. Denn die Oper Frankfurt hat in den vergangenen Jahren reichlich Erfahrung in vergleichbaren Zusammenstellungen gesammelt und mehr als einmal Kurzopern zu abendfüllenden Programmen kombiniert. Die musikalische Leitung jetzt übernimmt Generalmusikdirektor Sebastian Weigle, der damit seinen ersten Auftritt in der neuen Saison an seinem Stammhaus gibt. Als Madame Flora wechseln sich Dshamilja Kaiser und Bernadett Fodor ab.

Genre: Oper
Location: Oper Frankfurt
Adresse: Frankfurt am Main, Willy-Brandt-Platz 
Eintritt: 15–116,– €
Mit dem RMV zu dieser Veranstaltung
Donnerstag, 17.9.2020, 19:30 Uhr
Alle Veranstaltungen am ...
September << >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        
Tagestipps: 19. September
 
Rock / Pop / Jazz: Ease Up Ltd.
Ease Up Ltd.
Weltmusik, Centralstation, 20.00 Uhr
Alle Konzerte im Kalender:
Heute >> Morgen >> Wochenende >>
Theater: Paul und der Seedrache Algerius
Paul und der Seedrache Algerius
Kindertheater, Frankfurter Puppentheater – Haus Sindlingen, 15.30 Uhr
Alle Veranstaltungen für Familien:
Heute >> Morgen >> Wochenende >>
Kunst / Museen: Die Zeichner der Neuen Frankfurter Schule
Die Zeichner der Neuen Frankfurter Schule
Ausstellungen - Museen, caricatura museum frankfurt, 11.00 Uhr
Alle Ausstellungen im Kalender:
Heute >> Morgen >> Wochenende >>
Theater: Atmen
Atmen
Schauspiel, Freies Schauspiel Ensemble im Titania, 20.00 Uhr
Alle Aufführungen im Kalender:
Heute >> Morgen >> Wochenende >>
Klassik / Oper / Ballett: The Medium
The Medium
Oper, Oper Frankfurt, 17.00 Uhr
Alle Vorstellungen im Kalender:
Heute >> Morgen >> Wochenende >>