Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Was | Wann | Wo
 
Rubrik
Termin
Ort
Unterrubrik
Uhrzeit
Location
 
Foto: Marika Bortolami
Foto: Marika Bortolami
Literatur

Erinnerung an Charles Bukowski

„Vom Schreiben kriege ich nie genug“ – Vor 30 Jahren starb Charles Bukowski (16.8.1920 – 9.3.1994), Lesung und Vortrag von Peter Benz und Karlheinz Müller, Elisabeth-Langgässer-Gesellschaft und Gesellschaft Hessischer Literaturfreunde Darmstadt
Geboren wurde Bukowski (16. 8. 1920 – 9. 3. 1994) in Andernach, wo sein Vater nach dem Ersten Weltkrieg als amerikanischer Soldat stationiert war. Drei Jahre später zog die Familie in die USA. So früh wie möglich entfloh Bukowski dem prügelnden Vater und seiner schlimmen Kindheit und Jugend, schlug sich quer durch das Land mit den unterschiedlichsten Jobs durch, unter aanderem als Postangestellter. Später als Autor. Durch die Übersetzungen seines Freundes Carl Weissner wurde er in der Bundesrepublik bekannt wie ein Rockstar, wovon seine legendären Lesungen zeugen. Vortrag und Lesung von Peter Benz und Karlheinz Müller geben Antwort auf die Frage, ob es sich lohnt, Bukowski heute zu lesen; es wäre falsch , ihn auf Alkohol, Sex, Gewalt und Pferdewetten zu reduzieren, wie vor allem seine Gedichte zeigen.

Montag, 3.6.2024, 19:00 Uhr
Genre: Literatur
Location: Literaturhaus/Kennedyhaus
Adresse: Darmstadt, Kasinostraße 3
Eintritt: frei €
Mit dem RMV zu dieser Veranstaltung